Festivals 2018 – Solti’s Fazit

Ragnarök Festival 2018 (D)

Den Beginn der Festival-Saison gab es bei mir mit dem Ragnarök (15 Jahre Jubiläum) Festival in Lichtenfels. Das erste Festival, an welchem ich eine Akkreditierung erhielt. Coole Bekanntschaften (z. B. mit Grimner oder Vanaheim), neue Erfahrungen waren das positive. Die Arbeiten alleine zu verrichten aber das negative. Da fehlte mir der Kameramann an meiner Seite, was mir auch zeigt, dass ich dieses Festival im kommenden Jahr wieder als Besucher anreisen werde.

Die Interviews gibts hier:

Metal Days 2018 (SLO)

Danach war lange Sendepause bis es Ende Juli nach Slowenien ging. Danke an Yannick Bays für die Empfehlung dieses Festival, es ist der Hammer. Letztes Jahr hatte ich die Erfahrung mit 8 Festivals gemacht, doch keines konnte den Metal Days das Wasser reichen. Vielleicht auch, weil gefühlt der halbe Camping mit bekannten Gesichtern gefüllt war? Naja egal. Soca: geil. Bands erst gegen Abend: geil. Stimmung im Camp: Geil. Danke hier an die Basilisk für dieses top organisierte Camp! Es war ein Höllenspass.
Im Anschluss an die Metal Days gings direkt noch nach Italien an ein Folk Metal Festival: Das Malpaga Fest.

Malpaga Folk & Metal Fest 2018 (I)

Letztes Jahr war die Stimmung so grandios und ich freute mich so sehr. Doch schon am Nachmittag des ersten Tages verleidete es uns.
Leider hatte das Festival seinen Spirit verloren, auch da ihr Grundgedanke „Metal für wenig Geld“ in diesem Jahr nicht mehr galt.
Zuschauer konnten teils kein Bier kaufen, da es zu teuer war. Schade…

Aber trotzdem hier noch ein paar Eindrücke:

Woohoo! Endlich mal wieder ein Post hier. Und gleich ein kleines Festival-Video.Im Sommer ging ich (Solti) mit einem Kollegen an die Metal Days in Slowenien. Im Anschluss machten wir auf dem Rückweg einen Stopp im idyllischen Cavernago BG in Italien. Einige Impressionen seht ihr in diesem Kurzvideo.Aufnahmen: Solti (daher auch nicht auf Plekvetica, da Qualitativ nicht so hochstehend, wie wenn die Profis aufnehmen)Schnitt: Eric (Merci für us Brunz was gar nid mau so leids z mache)Leider kann ich das Festival aber für die kommenden Jahre nicht mehr so empfehlen, da die Preise um rund 50% gestiegen und somit etwas den Charme des Festivals zerstört haben. Zudem lohnt sich die weite Anreise für Underground-Italien Bands auch nicht umbedingt. Trotzdem war es eine schöne Erfahrung und sorgte für Unterhaltung.

Gepostet von Skaldic Metalstuff am Montag, 29. Oktober 2018

Summer Breeze Open Air 2018 (D)

2 Wochen Erholung, danach hiess es Summer Breeze. Hammer Lineup. Aber viel zu Heiss und staubig.
Es kam keine Lust auf, man wollte einfach nur im Stuhl bleiben und es Nacht werden lassen.

Mal schauen, ob es im 2019 wieder einen Besuch gibt. Aber wenn Meshuggah spielen besteht die Chance dazu…

Meh Suff Metal Festival 2018 (CH)

Weiter ging es mit dem Meh Suff Festival. Fazit: Wahnsinn.
Wer mehr Worte möchte, hier gehts zum ganzen Fazit: http://plekvetica.ch/event-details/meh-suff-metal-festival-2018/

Metal Scar Festival 2018 (CH)

Den Abschluss des Festivals machte noch das Metal Scar.
Alle Infos dazu im Plekvetica Video oder in diesem Bericht: http://plekvetica.ch/event-details/metal-scar-festival-2018/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.