The Arctic Circle Alliance – Chapter I in Bern

Facts & Figures

Datum:        11.11.2017
Ort:              Gaskessel, Bern CH
Line-Up:       Stam1na (FI), Skálmöld (ISL), Omnium Gatherum (FI)

Rückblick Konzert

Etwas kritischer ging ich heute erneut in den Gaskessel. Den schlechten Sound vom Alestorm-Konzert im Hinterkopf, war ich sehr gespannt, was die heutigen Bands an den Start legten.

Stam1na

Aufgrund einer Verzögerung bei der Anreise, verpasste ich leider den grössten Teil dieser Band. Doch war der Sound überraschend gut. Die Songs der mir unbekannten Band waren äusserst ansprechend und die Band brachte eine starke Performance an den Start. Schade, dass ich so viel verpasst hatte.

Skálmöld

Gleich ging es weiter mit Skálmöld. Gleich von Beginn an verwandelten die Isländer mit voller Power den Gaskessel in einen Stimmungskessel. Diverses Mitsingen, Brüllen sowie Headbangen zeichneten das Konzert. Auch die Setlist, gespickt mit diversen grossen Hits sorgte für immer mehr Begeisterung im Publikum, je mehr sie spielten. Was für ein geiler Auftritt! Doch nicht nur die Zuschauer waren begeistert, sondern auch die Band. Dank Gesprächen mit diversen Bandmitgliedern erfuhr ich auch, dass ihnen der Auftritt des heutigen Abends deutlich stimmungsvoller und lauter vorkam, als noch am Vortag in Sion.

Omnium Gatherum

Schlag auf Schlag ging es weiter, die Zeit reichte kaum für Gespräche und Getränke aus, schon starteten die Melodeath-Metaller aus Finnland. Auch sie knüpften an die Leistung der Isländer an und vermochten die Leute sofort zum headbangen zu bringen. Waren die ersten beiden Songs noch etwas flach, wurde auch dies sofort korrigiert und für die restlichen Songs in hohem Standard abgespielt. Deutlich zu sehen war auch, dass die Menge der Zuschauer abgenommen hat, doch war es den Jungs von Omnium Gatherum egal. Sie zogen ihr Ding durch und vermochten die restlichen Zuschauer zu unterhalten. Ein äusserst solider Auftritt, bei welchem man das Headbangen nicht unterlassen konnte. Auch für den Headliner war der Auftritt im Gaskessel eine Steigerung zu Sion. Die Stimmung war zwar nicht mit Skálmöld zu vergleichen, doch steht bei Omnium Gatherum auch das Headbangen im Vordergrund.
Setlist
1. Luoto
2. The Pit
3. Skyline
4. New Dynamic
5. Blade Reflections
6. Nightwalkers
7. Frontiers
8. Formidable
9. Nail
10. Unknowing
11. Sonic Sign
12. NWS

Fazit

Die Arctic Circle Alliance Tour leistete heute eine wahnsinnige Leistung. Die Stage-Performance der Bands, doch auch der Sound stimmten heute. Kombiniert mit den Songs ergab dies einen sehr starken Abend. Dies war bei allen zu spüren, Publikum wie auch den Bands.

Medien

Einige Schnappschüsse: https://goo.gl/s3yNnH
Weitere Bilder findet ihr zudem auf der Seite von Plekvetica

 

One thought to “The Arctic Circle Alliance – Chapter I in Bern”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.